8 Questions about Hiking & Climbing Pants: Material, Length, Fit

8 Fragen zu Wander- & Kletterhosen: Material, Länge, Passform

8 Fragen zu Wander- & Kletterhosen: Material, Länge, Passform

 

8 Fragen zu Wander- & Kletterhosen: Material, Länge, Passform

  1. Gibt es einen Unterschied zwischen Wanderhosen und Trekkinghosen?
  2. Wie finde ich die richtige Wanderhose?
  3. Warum brauche ich noch spezielle Wanderhosen?
  4. Warum verwenden moderne Wanderhosen funktionelle Materialien?
  5. Welches Material eignet sich für welche Reiseart?
  6. Was ist der Unterschied zwischen Wanderhosen und Reisehosen?
  7. Was muss ich bei der Ausrüstung beachten?
  8. Passform und Länge: Wie soll meine Wanderhose sitzen?

 

Funktional, bequem und bis ins kleinste Detail durchdacht - moderne Bergsporthosen sind perfekt auf die Bedürfnisse von Outdoor-Sportlern abgestimmt. Doch was sind die Funktionsmaterialien und was sind die Unterschiede zwischen den Modellen? Gibt es einen Unterschied zwischen Trekkinghosen und Wanderhosen?

 

  • Gibt es einen Unterschied zwischen Wanderhosen und Trekkinghosen?

     

    Der Begriff Trekkinghose wird oft als Synonym für Wanderhose verwendet. Daher gibt es zunächst keinen technischen Unterschied zwischen Wanderhose und Trekkinghose. Beide Namen stehen für robuste, funktionelle und funktionelle Hosen zum Wandern, Bergtourismus und Trekking. In meiner eigenen Sprache sind Wanderhosen sowieso nur "Wanderhosen".

     

      Wie so oft bei Outdoor-Ausrüstung stellt sich vor dem Kauf von Wander- oder Trekkinghosen die Frage der Einsatzplanung. Wird die Tour in alpines Gelände führen, machen Sie eine Skandinavien-Wanderung oder planen Sie eine Wanderung in den Mittelgebirgen? Soll die Hose im Frühjahr und Herbst, Sommer oder das ganze Jahr getragen werden? Anhand dieser Fragen kannst du schnell einige Anforderungen an Material, Schnittdetails und Funktionalität deiner Wanderhose ermitteln.

       8 Question About Outdoor Hiking Pants

      • Warum brauche ich noch spezielle Wanderhosen?

         

        Funktionale Materialien machen moderne Wanderhosen zum idealen Begleiter beim Wandern oder Reisen: Schnell trocknende, starke und dehnbare Stoffe ermöglichen dir Bewegungsfreiheit und ein angenehmes Tragegefühl auf dem Trail. Zudem bestehen viele Wanderhosen aus Materialien, die für bestimmte Einsatzbereiche optimiert sind. Je nach Konstruktion (mit oder ohne Membran) bieten beispielsweise Hosen aus Softshell-Laminaten Schutz vor Wind und Wetter und je nach Materialstärke/Variante einen Isolationsgrad. Hosen aus einem dicht gewebten Baumwoll-Synthetik-Gemisch sind abriebfest, besonders atmungsaktiv und mückensicher.

         

        • Warum verwenden moderne Wanderhosen funktionelle Materialien?

           

          Im Vergleich zu den knielangen Reithosen, die vor den 1980er-Jahren populär waren, punkten moderne Wanderhosen durch die Verwendung funktioneller Materialien. Im Vergleich zu Baumwollstoffen wie Denim und Cord bieten synthetische Stoffe oder Mischungen einen besseren Schutz vor Wind und Wetter. Baumwolljeans nehmen beispielsweise bei starkem Regen sofort Wasser auf, werden schwer und trocknen dann langsam aus, während synthetische Stoffe aus Polyester oder Polyamid typischerweise weniger Wasser aufnehmen und schnell nach draußen transportieren. Wenn aus dem Schauer ein Platzregen wird und die Wanderhose richtig nass wird, wird das Synthetik-Gewebe in kurzer Zeit wieder trocken. Jeans oder Baumwollfadenhosen haben hier schlechte Karten.

           

          Darüber hinaus sorgen funktionelle Synthetik-Mischungen für ein angenehmes Trageklima auf der Haut, da vom Körper abgegebene Feuchtigkeit schnell nach außen abgegeben wird, ohne dass die Hose anfängt zu „kleben“. Die antibakterielle Ausrüstung verhindert zudem die Bildung unangenehmer Gerüche in Wanderhosen.

           8 Question About Outdoor Hiking Pants

          • Welches Material ist für welche Reise geeignet?

             

            Die verwendeten Materialien von Wanderhosen sind heute vielfältiger denn je Viele Materialien sind speziell für den Einsatz in speziellen Bereichen getrimmt und bieten mehr oder weniger isolierende Eigenschaften, Mückenschutz oder sind besonders stark und abriebfest. Oft werden verschiedene Materialien miteinander kombiniert.

             

            A.Wanderhose aus leichtem, dehnbarem Material

             

            Wer hauptsächlich Tageswanderungen in den Alpen oder Mittelgebirgsgebieten unternimmt, verwendet besonders gerne leichte, schnell trocknende Synthetikmaterialien in seiner Wanderhose, die hoch atmungsaktiv und winddicht ist. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um feine Polyamid- oder Polyestergewebe, die auch vor UV-Strahlung und Mückenstichen schützen. Das in Längs- und Querrichtung dehnbare Double-Stretch-Gewebe bietet außergewöhnlichen Komfort. Dies gewährleistet eine einzigartige Bewegungsfreiheit. Keine Clips hier, keine Clips hier. Die Wanderhose sitzt perfekt.

             

                Geeignet für: Vielseitige Hose für Wanderungen bei mittlerer Temperatur und Bergtouren von Frühling bis Herbst.

             

            1.Männer UPF 50+ Atmungsaktive Umwandelbare Hose 15

            2.Damen atmungsaktive Zip-off Wander-Campinghose 07

             

            B.Softshell-Material Wanderhose

             

            Bewährte Softshell-Materialien werden mittlerweile auch bei Bergsteigerhosen immer beliebter – vor allem in gemäßigten Breiten oder alpinen Regionen. Erhältlich mit oder ohne Membran, Softshells sind im Grunde reines Fleece und Hardshell.

             

                Mit Membran: winddicht, verbesserter Wetterschutz, nicht atmungsaktiv

            Ohne Membran: winddicht, sehr atmungsaktiv

             

            Dieser Stoff zeichnet sich durch einen weichen Griff, einen außergewöhnlich dichten und elastischen Faserverbund, eine relativ glatte Oberfläche sowie Wasser-, Wind- und Fleckenbeständigkeit aus. Eine ideale Kombination, die in Form einer Wanderhose viel Komfort verspricht.

             

                Perfekt für: Reisen bei kühlen bis kalten Temperaturen in alpinem oder mildem Klima. Softshellhosen eignen sich auch für Skitouren, kühle und nasse Bedingungen oder stürmisches Wetter.

            Tipp: Softshellhosen gibt es in verschiedenen Materialstärken, sodass sie nicht ausschließlich für Alpinreisen und Wanderungen verwendet werden können.

             

            1.Wasserdichte warme Fleece-Wanderhose für Herren 21

            2.Leichte umwandelbare Herren-Wanderhose 16

             

            C.Wanderhose aus wasserdichtem Baumwoll-Polyester-Gemisch

             

            Wer Wert auf natürliches Tragegefühl, Strapazierfähigkeit und maximale Atmungsaktivität von Wanderhosen legt, stellt höhere Ansprüche an das Material, aus dem sie gefertigt sind. Wanderhosen aus einem wasserdichten Baumwoll-Polyester-Gemisch sind sehr schick

             

             Perfekt für: Wandern und Trekking in den nordischen Ländern, aber auch für Tagesausflüge und Mehrtagestouren in den Alpen.

             

            1.Wasserdichte warme Fleece-Wanderhose für Herren 21

             

            D.Wasserdichte Bergsteigerhose

             

            Wasserdichte Bergsteigerhosen oder sogenannte Regenhosen bestehen aus Hardshell-Laminat und bieten dank der integrierten Wettermembran zuverlässigen Schutz vor Wind und Regen.

             

                Geeignet für: Regenschutz bei schlechtem Wetter und auf Mehrtagestouren (z.B. durch die Alpen)

             

            E.Zip-off-Hosen (oder umwandelbare Hosen)

             

            Zip-off-Hosen sind für Wanderer eine echte Glaubenssache. Während die einen auf abnehmbare Hosenbeine schwören – vor allem wenn auf dem Trail große Temperaturschwankungen zu erwarten sind – beklagen andere, dass sie den Tragekomfort durch den umlaufenden Reißverschluss einschränken oder sich an der Optik stören. Hier können Sie nur versuchen, selbst zu entscheiden, ob Ihnen Ihre Bewegungsfreiheit durch die Trennung unangenehm ist.Alternativ bieten viele Hersteller Modelle mit integrierten Trägern zur Befestigung hochgekrempelter Beine an. Lange Wanderhosen „schrumpfen“ schnell zu 3/4 Hosen.

             

                Ideal für: mehrtägige Wanderungen, Tagesausflüge und die rauen und wechselnden Bedingungen des Weges.

             

            1.Männer UPF 50+ Atmungsaktive Umwandelbare Hose 15

            2.Leichte wandelbare Herren-Wanderhose 16

            3.Umwandelbare Wander-Camping-Outdoor-Hose für Damen 11

            4.Damen atmungsaktive Zip-off Wander-Campinghose 07

             

            • Was ist der Unterschied zwischen Wanderhosen und Reisehosen?

             

            Manchmal taucht im Outdoor-Jargon der umgangssprachliche Begriff "Tourenhose" auf. Es gibt keine klare Definition, um welche Art von Mountain Jogginghose es sich handelt. In der Bergzeit verbinden wir den Begriff Sporthose damit, dass diese Hosen aufgrund der technischen Design- und Ausrüstungsanforderungen für Bergabenteuer hergestellt werden: Wanderhosen und Skihosen.

            8 Question About Outdoor Hiking Pants

            • Was muss ich bei der Ausrüstung beachten?

             

            Achte bei der Ausrüstung auf Funktionalität und Tragekomfort: Bund und Taschen sollen deine Bewegungsfreiheit unterstützen und generell sollte die Bergsteigerhose gut sitzen, damit du sie mitnehmen kannst. Clevere Details wie Boot-Loc-Haken oder verstellbare Beinschlaufen halten Schnee und Schmutz fern, während Verstärkungen an besonders beanspruchten Stellen für eine lange Lebensdauer sorgen. So genannte Zipper Pants können sowohl kurz als auch lang getragen werden und bieten maximale Flexibilität in einem Kleidungsstück für vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

            • Passform und Länge: Wie soll meine Wanderhose sitzen?

             

            Die perfekte Passform für Outdoor- oder Wanderhosen lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Komfort. Das bedeutet: Die Hose sollte eng genug sein, um ein Verrutschen zu verhindern, aber auch Platz für schwungvolle Bewegungen und große Schritte zu bieten.

             

            In Bezug auf die Beinlänge bieten Outdoorhosen einen besseren Schutz vor Verletzungen an den Beinen sowie Schutz vor Sonneneinstrahlung bei anspruchsvolleren Touren in felsigem Gelände. Die Länge sollte so gewählt werden, dass sie nahe oder knapp unterhalb des Knöchels liegt. Auf keinen Fall sollte die Hose so lang sein, dass Sie beim Wandern im Fersenbereich darauf treten. Dies kann im Gelände durchaus ein Sicherheits- oder Sturzrisiko darstellen und kann auch durch weitenverstellbare Beinschienen – zum Beispiel durch elastische Schnüre – verhindert werden. Andererseits können zu kurze Outdoorhosen unpraktisch über den Schuhkörper rutschen.

             

            Für entspannte Reisen und sommerliche Bedingungen sind Shorts in den Bergen sicherlich nicht geeignet. Wer auf Nummer sicher gehen will, greift zu einem flexiblen Modell mit Reißverschluss und packt als Backup Beinlinge in den Rucksack.

            .

            Hinterlassen Sie einen Kommentar

            * Erforderlich

            Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

            Sehen Sie unsere Datenschutzerklärung